Mittwoch, 3. April 2013

Mama II

Seit dem Osterwochenende - nachdem ich den Wurfkistenbereich durch einem kleinen Auslauf vergrößert habe - schlafen die kleinen H-linge ausschließlich VOR der Wurfkiste. Sie fühlen sich dort sehr wohl, die Stauwärme kann sie dort nicht erreichen. Ich bin also mit meiner Matratze des nachts etwas weiter in die Mitte der Küche gezogen und eine kleine Gehegetür bleibt die ganze Nacht über auf, damit Rose jederzeit zu ihren Welpen kann.
Heute früh um kurz nach 6 hörte ich lautes Schmatzen - drehte mich zu den Welpen und sah etwas Großes Schwarzes bei ihnen liegen, das mich mit einem "Ätsch-man-Bätsch"-Gesicht anschaute, welches ausdrückte: "Ich hab es geschafft - ich habe wieder Welpen!" :))
Hatten die doch tatsächlich angedockt bei Lizzy!
Da wäre wohl glatt wieder ein Milcheinschuss gekommen. ;) 
Ich konnte die Lütten kaum abkriegen, so festgesaugt hatten die sich. Lizzy stand auf und ich sah, dass sie vorher auch tatsächlich den gesamten Bereich gesäubert hatte, wie es immer ihre Angewohnheit war, bevor sie sich zum Säugen hinlegte. 
Rose lag in aller Ruhe davor und schien mit allem einverstanden. Lizzy ist halt schon immer ihr großes Vorbild und ihr absoluter Liebling gewesen - da ist vollstes Vertrauen da!





Marita Szillus

Kommentare:

  1. Das ist einfach nur schön und absolut rührend! Lizzy ist schon ein Schatz! Die Kleinen sehen aber auch richtig proper und sehr zufrieden aus, kein Wunder bei der Betreuung. Liebe Grüsse aus einer Woche Campingurlaub ! Gina geht's meist "zu gut" Gruß an das gesamte Rudel die Hennings

    AntwortenLöschen
  2. Es ist immer wieder schön, wenn ein Hündinnenrudel so vertrauensvoll zusammenlebt.Und meist sind die Mütter nach einer gewissen Zeit ja auch ganz froh, wenn sie ein wenig Welpenaufzucht an die anderen Hündinnen im Rudel abgeben können. Viel Spaß weiterhin mit den Lütten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Birgit! Ja, ein Hündinnenrudel, das langsam entstanden ist aus Mutter, Töchtern und Enkelinnen - das ist was superschönes! :)

      Löschen
  3. ...da fällt mir nur ein: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg...
    Als ob die kleinen, süßen Pummel-Monster nicht genügend zu essen bekommen hätten von der eigenen Mama...! :-)) Die zwei Damen machen einfach Job-Sharing...ts ts ts...

    LG
    A. Kohn

    AntwortenLöschen
  4. Unglaublich, diese Lizzy - doch zu gut für diese Welt ;-)))

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.